Stadt Memmingen:SingleNews (mm-Frauen)

Aktuelle Meldung

Zur Übersicht Aktuell

Frauenfahrt nach Ulm am 9. Juli 2022

Erstellt von der Gleichstellungsbeauftragten |

Es geht zu den Ulmer Sammlungsfrauen, eine Frauengemeinschaft

auch Beginen genannt.

Das Frauennetzwerk Memmingen e.V. 

und die Gleichstellungsbeauftragte der 

Stadt Memmingen gehen auf Reisen.

Kommen Sie mit!

Es geht zu den Ulmer Sammlungsfrauen, eine Frauengemeinschaft 

auch Beginen genannt.

Die Ulmer Sammlung war eine freie, wirtschaftlich unabhängige und sozial engagierte Frauengemeinschaft, die sich zur Lehre des Franz von Assisi bekannte. Ihre Gründung auf dem Münsterplatz fällt in die Zeit der Beginenbewegung, im 12./13. Jahrhundert.

Sie waren nicht der Kirche unterstellt, sondern unabhängig.

Die Bürgerinnen in der Ulmer Sammlung weisen sich damit als kluge Unternehmerinnen aus. Durch Handel mit Immobilien, landwirtschaftlichen Erzeugnissen sowie die Produktion von Nahrungsmitteln, Hostien und handwerkliche und pflegerische Tätigkeiten haben sie ihr Vermögen ab dem 

13. Jahrhundert ständig vergrößert.

Im sogenannten finsteren Mittelalter war es durchaus üblich, dass Frauen erwerbs- und berufstätig waren und am wirtschaftlichen Aufschwung von Ulm im 14./15. Jahrhundert Anteil hatten. Über 80 Berufs- und Erwerbstätigkeiten von Frauen sind belegt.

Die Ulmer Sammlung bestand bis 1808.

Anschließend ist noch Zeit Ulm zu erkunden, Kaffee zu trinken, einzukaufen, an der Donau zu spazieren, ins Fischerviertel zugehen, ein Museum zu besuchen u.a.

Abfahrt:
09:04 Uhr am Memminger Bahnhof.

Alle Frauen, die gerne mitfahren wollen, kaufen sich eigenverantwortlich ihr 9 €-Ticket 

(gilt auch im Ulmer ÖPNV) 

und kommen rechtzeitig direkt zu Gleis 4.

Eine Anmeldung zur Frauenfahrt ist nicht erforderlich.

Ankunft in Ulm ist um 9:38 Uhr. 

Um 10.30 Uhr beginnt am Stadthaus die Führung.

Unkosten:
10 € für die Führung

Rückfahrt:
gegen 16 Uhr, oder ganz individuell – mit dem eigenen 9 €-Ticket ist es flexibel möglich.

Kontakt: Gleichstellungsbüro der Stadt Memmingen, 

Tel.: 08331. 850260 oder per E-Mail: gleichstellungsbeauftragte@memmingen.de